Balatonfüred

Balatonfüred ist ihre geographische Lage betrachtet eine der herausragendsten Fremdenverkehrszentren des Nordufers und hat eine lange zurückreichende historische Tradition. Die enge Verknüpfung von Therapeutik, Kultur und Tourismus charakterisieren die Stadt. Der Tourismus hat seit dem 17. Jh. eine bedeutende Rolle im Leben der Stadt, nachdem die heilende Wirkung ihres Quellenwassers allgemein bekannt wurde. Das Baden im See hat sich seit dem 19. Jh. immer mehr verbreitet. Nach dem Abschluss des Trianon-Vertrags hat der Plattensee versucht für die Gäste einen Ersatz für die verlorenen Meereskurorte zu bieten. Seit dieser Zeit wird der Plattensee als „Ungarisches Meer” genannt.

Die historische-kulturelle Rolle von Balatonfüred ist herausragend, unbedingt müssen erwähnt werden:

Seit 1825 findet hier der weltberühmte Anna-Ball jedes Jahr im Juli am Anna-Tag statt, 1831 wird an diesem Ort der erste Steintheater in Transdanubien eröffnet, die Ruinen sind auch heute noch im Kleinen Stadtwald zu besichtigen, 1846 hatte der erste Dampfer seine allererste Fahrt auf dem Plattensee begonnen. Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten haben eine Villa in der Stadt gebaut, so z.B.: Mór Jókai ungarischer Schriftsteller (er hat seinen Roman den Goldenen Menschen hier geschrieben), Lujza Blaha gefeierte Schauspielerin, Gábor Lipták Schriftsteller, Kolos Vaszary Fürstprimas...etc.

Das Kardiologische Krankenhaus ist Zeuge von 100 Jahre Geschichte des Kurortes, obwohl es seine endgültige Form erst am Anfang des 20. Jahrhunderts bekommen hat. Es ist auch heute ein anerkanntes Rehabilitationsinstitut, vor allem für Herzkranke. 1926 hat der indische Dichter und Nobelpreisträger Rabindranath Tagore seine Gesundheit hier zurückgewonnen, die Promenade trägt seinen Namen.

Balatonfüred ist also sehr glücklich was ihre kulturelle, geistige und Naturerbe betrifft, die sie von Jahr zu Jahr pflegen soll, damit die Stadt ein hochkarätiges touristisches Angebot bietet.

Einige Sehenswürdigkeiten, die in Balatonfüred sehenswert sind:

Rundkirche (Blaha Str. 1.), Stadthistorisches Museum (Blaha Str. 3), die Villa von Lujza Blaha (heute Blaha Hotel und Restaurant, Blaha Str. 4.), Haus der Balatoner Weine (Blaha Str. 5.),Vaszary Villa (Honvéd Str. 2.), Jókai-Mór-Museum (Honvéd Str. 1.), Kisfaludy Galerie (Kisfaludy Str. 1.), Jókai Aussichtsturm auf dem Tamás-Berg, Koloska-Tal, Lóczy-Höhle, Ruinen der St. Michael Kirche (an der Vázsonyi Str. Richtung Balatonszőlős), das Sommerhaus von Ádám Pálóczi-Horváth (heute Ferencsik-János-Musikschule, Ady E. Str.) Tagore Promenade…etc

Ständige Programme:

Anna-Ball (am Anna-Tag im Juli), Historisches Festival des Reformzeitalters (im September), Fisch- und Weinfest (im Juni), Erntefest, Weinfest zu Vinzenz-Tag, Jókai-Tage, Gitarrenfestival, Salvatore Quasimodo Dichterwettbewerb, Weinwochen, Segelregatten (z.B. Blaues Band) ... etc.

Balatonfüred ist seit 1987 die "Internationale Stadt der Trauben und des Weines". Weinbau hat eine lange Tradition in der Stadt. In der Gegend hat man bei Ausgrabungen von 2000 Jahre alten römischen Siedlungen Werkzeuge gefunden, die davon zeugen, dass damals schon Wein angebaut wurde. Die charakteristischen Weinsorten sind: Welschriesling, Rieslingsilvaner, Chardonnay, Muskateller, Traminer, Zweigelt. Immer mehr Kellerbetriebe arbeiten daran, dass sie sich auch als touristische Attraktionen am Leben der Stadt beteiligen. (Figula-Kellerei, Végh-Kellerei, Koczor-Kellerei...etc.) Das Haus der Balatoner Weine (Blaha L. Str. 5.) stellt das Gesamtsortiment aller Keller vor, die Produkte können auch gekauft werden. Man muss die beiden größeren Kellereien in Csopak, den Jásdi-Keller und den Söptei-Keller erwähnen, es arbeiten aber zahlreiche Vinzer auch in Balatonszőlős und Pécsely.

Balatonfüred hat sich zur Hochburg des Segelsports entwickelt. Zahlreiche Hafenanlagen warten in der Stadt auf die Liebhaber von Segeln. Hochrangige nationale und internationale Segelragetten finden hier statt von Jahr zu Jahr (z.B. Das Blaue Band und die anschließende Juniorregatta, Széczenyi-István-Gedenkregatta...etc.)

Auch die aktive Erholung bevorzugenden Gäste finden viele Unterhaltungsmöglichkeiten in Balatonfüred. Über die Wassersportarten auf dem Plattensee hinaus bieten der Aqua Park, die Go-Kart-Bahn an der Ecke der Munkácsy Straße und Germering Straße, ein kleinerer Kletterpark am Brázay Freibad und ein größerer am Gödrös Freibad in Tihany für Kinder und Erwachsenen ein unvergessliches Erlebnis. Der 210 km Radweg rund um den Plattensee lädt zu einem riesen Erlebnis für Fahrradfans ein. Mehrere ausgebaute Wanderwege warten auf die Wanderer rund um in der Gegend. (z.B. von der Lóczy-Höhle bis zum Koloska-Tal, zum Jókai-Aussichtsturm...etc.)